Design auf klassischen Plattformen 

GENKIS 

 

 

 

HOMAGE à MEZGER

 

Angeregt von Hilmar Rillings Leidenschaft für historische Drachen befassten sich Peter und Hilmar mit neuem Design für die klassischen Drachen. Welche ansprechende Grafik lässt sich auf einer klassischen Plattform unterbringen.

Einige Mezgerdrachen aus dem Jahr 2005.

 

Dieser Drachen wurde in den50-iger und 60-iger Jahren von dem Stuttgarter Drachenbauer Mezger gebaut und weiterentwickelt. Hilmar baute diesen Drachen mit modernen Materialien und entschlackte die alten Baupläne. Das Ergebnis ist ein Drachen, der in allen Windbereichen stabil fliegt und dem der Hauch eines Windes genügt.

 Baupläne und weitere Infossiehe www.drachenfieber.de


1  

 

 

PENTA KITES

 

Spaß pur. Ich habe noch nie einen Drachen geflogen, der vom lauen Lüftchen bis zumkräftigeren Wind so stabil und problemlos fliegt. Bei verschiedenenDrachenfesten war sie noch am Himmel, als für andere Leichtwinddrachen der Wind schon nicht mehr reichte.

Schnell Zusammenbauen – an den Himmel lassen – und vergessen!  

Zuerst entwarf ich einige Tiermotive, die schnell dieZuschauer begeisterten und von Premier Kites ins  Programm übernommen wurden. Darauf folgtendie Geopentakites, die eine Spannweite bis 3 m haben. Farbvarianten dieser Geopentakites werden inzwischen auch von anderen Drachenfliegern mit Begeisterung geflogen


 

BROGDENVARIANTEN

 

Eine Brogdenvariante mit 5 Segelabschnitten ist die Plattform für verschiedene figürliche und geometrische Drachendesigns, die auch von der Firma Premierkitesangeboten werden. Bei dieser klassischen chinesischen Drachenform stand die Idee im Mittelpunkt das Design der Form anzupassen. Größe der Drachen 2m x 2.60m.

 

Zuerstentstand der figürliche Drachen CHINESISCHER MANN, der bei den deutschen Meisterschaften in Minden den 3. Platz erreichte.

Es folgten zwei Drachen mit geometrischen Mustern den GEO und den HAWAIAN.

 


1  

 

 

EDO

 

Der Edo ist eine klassische japanische Drachenform. Edo ist der historische Name der japanischen Hauptstadt Tokio. 14 Schnüre verbinden den Drachen mit dem Piloten, so dass für jeden Drachen 700m  Schnur benötigt werden. Eine Windharfe an der Oberseite bringt den Drachen zum singen.

 

 

HEARTANGELUND SONNENGOTT

 

Beide Drachen sind 3,20m x 2m groß.

 


1  

 

 

FlOWERPOWER

 

Kleiner Edodrachen 1m x 0.70m groß


1  

ROKKAKU

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Crayzy Birds